Dienstag, 16. Juli 2013

Ringkissen (Tutorial)


Liebe Leser_innen!

Meine längste Freundin heiratet morgen und ich bin ihre Trauzeugin. :) Ich bin schon sehr gespannt und hoffe, dass alles klappt, denn wir kennen uns schon seit dem Kindergarten und ich wünsche mir sehr für sie, dass sie eine ganz tolle Hochzeit haben wird!
Für ihre Hochzeit habe ich ein Ringkissen genäht. Die Vorgaben waren sehr offen: "Mach bitte ein kleines Ringkissen, ganz in weiß, nichts besonderes." Also habe ich einmal ein bisschen gegooglet und mich schlau gemacht, wie so etwas überhaupt aussehen kann. Und dann habe ich mir überlegt, wie sich das umsetzen lässt, das mir am besten gefällt.
Weil ich mich im Nähen ja selbst noch unsicher fühle, aber dieses Kissen so toll und wunderbar geklappt hat, habe ich das für euch zum Nachmachen dokumentiert!





Material:
  • Grundstoff für das Kissen
  • Tüll
  • Satinband
  • Nähgarn
  • Füllwatte oder Vlies
  • Spitze

Die Spitze fehlt auf dem Foto, weil ich mich erst recht spät entschieden habe, welche dazuzunehmen. Dafür findet ihr noch eine Perle, die ich dann doch nicht gebraucht habe! :D Der Grundstoff ist nicht schneeweiß und schimmert ein bisschen. Ich hatte den Eindruck, das würde hochwertiger und edler aussehen.

Nun schneidet man von dem Grundstoff 2 Quadrate und auch von dem Spitzenstoff (wenn man welchen auf der Rückseite haben möchte). Von dem Tüll muss man ein etwas länglicheres Stück zurechtschneiden, da man ihn sonst nicht in der Mitte zusammenraffen kann. Ich habe 15x15cm Quadrate geschnitten und den Tüll 15x18cm.


Da das Ganze diesmal für einen richtig wichtigen Anlass ist und nicht blos für mich, habe ich mich auch sehr bemüht geduldig zu sein und habe sogar geheftet und mir die Nahtlinie eingezeichnet! :D Als erstes wird jedenfalls der Spitzenstoff auf die Rückseite genäht:


Anschließend näht man den Tüll an die Vorderseite! Nach dem Stecken oder Heften sollte kurz ausprobiert werden, ob er eh breit genug geschnitten wurde und man ihn in der Mitte gut zusammenhalten kann:


Nun werden die beiden Teile zusammengenäht. Dazu legt man die Vorder- und Rückseite rechts auf rechts und näht einmal rundherum. Die Wendeöffnung nicht vergessen! :) 
Hierbei ist aber schon beim Zusammenstecken wichtig, dass man mit den Fingern den Tüll nach innen streift, damit er nicht an der oberen und der unteren Kante mitgenäht wird. Der Tüll darf nur an den beiden Seitenkanten festgenäht sein!


Ich habe das Kissen auf folgende Art zusammengesteckt:


Nun das Ringkissen wenden, mit Watte füllen und die Wendeöffnung per Hand zunähen.


Jetzt ist es schon fast fertig!
Als nächstes habe ich den Tüll in der Mitte mit ein bisschen Garn zusammengebunden und anschließend ein Satinband drumherum gewickelt. Das gewickelte Satinband ist unterhalb mit etwas Bastelkleber am Kissen fixiert. In diesem Band ist ein weiteres Band befestigt, das links und rechts zu gleichen Teilen heraussteht:



So könnte es eigenlich schon fertig sein! Wenn man möchte, kann man das breite Satinband nach hinten binden:


Vorne fädelt man doch ein dünneres Band ein, auf dem die Ringe befestigt werden können!


Ich hoffe, es gefällt euch!

Dies und mehr könnt ihr heute wieder beim Creadienstag, bei Miriam und bei Lisa finden!
Alles Liebe, Elisabeth





Kommentare:

  1. Sieht super schön und echt edel aus. :)
    Daumen hoch :D

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das Ringkissen sieht sehr hübsch aus..das wäre etwas für nächstes Jahr, wenn mein Tochterkind heiraten möchte;-)

    HG Klaudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Würde mich freuen, wenn du auch eines nähen würdest und es dann natürlich auch gerne sehen :)

      Löschen
  3. Das sieht toll aus!
    Ich hoffe, das war eine ganz tolle Hochzeit.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. oooooooh....das Kissen ist wunderschön!!! Und sogar mit Anleitung....super!!!
    Von Unsicherheiten aber nichts zu sehen Elisabeth ;-)
    Ich hoffe, Ihr hattet alle einen tollen Tag!

    Wünsche ein schönes Wochenende mit Sonne im Herzen,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Ach, wie schön! Das muss ich mir merken - für unsere Hochzeit! ;)
    Ich freue mich, dass du bei meiner Linkparty mitmachst und das du dabei bist!
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  6. Sehr Schön!
    War auf Ideen suche und habe mit Deinem Kissen eine gute für mich gefunden.
    Bin dabei ein Kissen für meine Hochzeit zu machen, da die Kissen vom Markt dem Bräutigam nicht gefallen ;-).


    Sonnige Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das Ringkissen ist wirklich traumhaft schön. Eine tolle Idee!
    Falls es in meinem Umkreis auch bald wieder eine Hochzeit geben sollte, steht das definitiv auf meiner To-Do-Liste!
    Danke fürs zeigen und inspirieren!
    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für die Anleitung. Ich habe das hübsche Kissen soeben nachgenäht da mir seine Schlichtheit so gefallen hat und der Tüll an einen Schmetterling erinnert. Und Schmetterlinge sind das "Thema" der Hochzeit.
    Liebe Grüße von Carlene

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für die Anleitung. Ich habe das hübsche Kissen soeben nachgenäht da mir seine Schlichtheit so gefallen hat und der Tüll an einen Schmetterling erinnert. Und Schmetterlinge sind das "Thema" der Hochzeit.
    Liebe Grüße von Carlene

    AntwortenLöschen

Hinterlasst mir doch bitte einen Kommentar - ich freue mich über alle lieben Leser_innen :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...